live casino jessica ross:Härterer Kampf gegen Spielhallen und Casinos in Deutschland

Die Bundesländer beabsichtigen die Spielhallen der privaten Anbieter mit massiven Auflagen zu belasten, um konsequenter gegen Spielsucht vorzugehen. Diese sehen bereits ihren Untergang.

Die Bundesländer beabsichtigen die Spielhallen der privaten Anbieter mit massiven Auflagen zu belasten, um konsequenter gegen Spielsucht vorzugehen. Diese sehen bereits ihren Untergang.

Die Regelungen bezüglich des Glücksspiels werden in Deutschland auf den Kopf gestellt. Nachdem der Europäische Gerichtshof den deutschen Glücksspielstaatsvertrag im September für unzulässig befand, wurde klar, dass Änderungen angesagt sind. Die Glücksspielanbieter, vor allem die Anbieter von Online Glücksspiel rechneten mit einer Öffnung des Markts, doch diese Hoffnungen scheinen umsonst gewesen zu sein.

Einer der Gründe für die Unrechtlichkeit des deutschen Glücksspielsvertrags beruhte darauf, dass ein Staatsmonopol nur zulässig ist, wenn konsequent gegen Spielsucht vorgegangen wird. Die neuen Auflagen gegen die Spielhallen von Seiten der Bundesländer, sollen jetzt ein Zeichen für den Kampf gegen Spielsucht setzen.

Derzeit scheint es, als würden die Bundesländer als erstes die Öffnungszeiten der Spielhallen einschränken. Des Weiteren dürfen die Spielhallen nicht mehr an der Fassade oder am Eingang auf sich aufmerksam machen. Dies ist jedoch nicht die einzige Angriffstelle. Da in der letzten Zeit sich immer mehr der Trend entwickelte, dass Spielhallenbesitzer aufgrund des Verbots mehr als 12 Spielautomaten aufzustellen mehrere kleine Spielhallen unter einem Dach betreiben, wird auch hier der Kampf angesagt. Nach einer Übergangszeit von 5 Jahren sollen diese Spielhallen die Mehrfachkonzessionen verlieren.

Die Spielhallenbetreiber sprechen von einer Enteignung und beabsichtigen auf dem gerichtlichen Weg gegen die Auflagen vorzugehen und Schadenersatz in Milliardenhöhe zu fordern. Paul Gauselmann, der Präsident des Verbands der Automatenindustrie kündigte diese Prozessflut an. Der Besitzer der zweigrößten Spielhallengruppe geht davon aus, dass bis zu 100.000 Spielautomaten stillgelegt werden.

Rein theoretisch könnten die Spieler auf Online Spielautomaten umsteigen, doch durch die geplanten Neuregelungen des Glücksspielgesetzes in Deutschland, wird das legale Angebot nicht zu umfangreich sein. Deutsche Spieler werden somit schutzlos in ein nicht reguliertes Glücksspielangebot getrieben.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino jessica ross All rights reserved.